unbenannt-1 kopie.jpg

                                                               de_nav_zurueck.gif


  Wer oder was ist CMAS?

          

Der Weltverband

Confederation Mondiale des Activites Subauquatiques
Die "CMAS" ist der Welttauchsportverband und wurde von JACQUES-IVES COUSTEAU zusammen mit Vertretern aus 15 Ländern im Jahre 1959 gegründet. Zu den Gründungsländern der ersten Stunde gehörten Deutschland, Belgien, Brasilien, Frankreich, Griechenland, Italien, Monaco, Portugal, Schweiz, USA und Jugoslavien. Heute verteilen sich die Mitgliedsverbände der CMAS auf über 90 Ländern und bilden dort die Dachorganisation der Tauchsportausbildung.


Mit über 70 000 Tauchlehrern
die nach einheitlichen Richtlinien unterrichten, ist die CMAS mit ihrer Geschäftsstelle in Rom die Repräsentantin des Tauchsportes schlechthin. Erkennen kann man dies an der Tatsache, daß in vielen Ländern die Brevets der nationalen CMAS Mitgliedsverbände teilweise auf allen Stufen, zumindest aber auf den Tauchlehrer Brevetstufen, eine staatliche Anerkennung genießen und/oder sogar eine staatlich vorgeschriebene Norm darstellen. In Deutschland ist der VDST (Verband Deutscher Sporttaucher) der nationale CMAS-Mitgliedsverband und mit dessen Vertragspartnern dort auch alleinig berechtigt, CMAS-Lizenzen auszustellen.

Die "CMAS Germany"
Der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) hat 2005 im Rahmen der Neuordnung als "CMAS Germany" jeweils direkte Lizenzen an folgende Partner vergeben: BARAKUDA, DLRG, IDA, VEST, VIT und UDI.

Ausbildungsziele
Die Ausbildung der CMAS unterscheidet sich zu der PADI-Ausbildung bisher dahingehend, daß u.a. Nullzeittauchen empfohlen wird, jedoch auch die Dekompressionsberechnung unterrichtet wird.

Die praktische Ausbildung
ist umfangreicher, erfordert aber auch nach dem CMAS*/DTSA-Bronze-Kurs wesentlich mehr Eigeninitiave des Tauchschülers bei der weiteren Entwicklung seiner Tauchfertigkeiten. Es wird ein sehr hoher Anspruch an das eigene Streßmanagement gestellt, welches besonders beim Kaltwassertauchen von Vorteil ist.

Standards

Die generellen Ausbildungs-Standards finden sie in unseren einzelnen Kursbeschreibungen. Wir bieten grundsätzlich alle CMAS-Spezialkurse an. Bitte fragen sie uns, wenn sie ihren "Wunschkurs" nicht in unserem Angebot finden!

 

Pfad: Start/Verbände/Wer oder was ist CMAS